zwischenuns

Unausgesprochene Worte, sie stehen zwischen uns. Dinge die gesagt werden sollten liegen daneben. Bin ich die einzige die es sieht?
Die einzige die es fühlt?

Fühlst du überhaupt etwas?
Haben wir gemeinsame Gedanken? Gefühle?
Irgendwas?

Es ist so warm, mit dir.
Es ist so kalt, mit dir.

Wunderschön, dein da sein. Aber auch so, schmerzend.

Ich grabe in mir,
versuche das Grübeln zu stoppen. Es ist so,
unaufhaltsam. Es

erschlägt mich.
Lässt mich nicht atmen.
Will ausbrechen aus meiner Haut. Das Grübeln nimmt mir den Genuss.

Ich möchte dir alles sagen,
alles mit dir teilen.
Doch nein, du könntest dich erschrecken. Will dich nicht verlieren, nicht meinetwegen.

Ich kann ja nicht mal zum Abschied weinen. -vhw-

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.