Der Gedanke, der nie aufhört zu denken

Er sitzt tief in meinem Kopf 

Nie hört er auf mich zu quälen 

Nie geht er vorüber

Immer wieder gibt er mir neue Gedanken 

Tief in den Kopf gepflanzt 

die mich immer weiter quälen 

doch ich kann nicht davon erzählen 

Verwirrende Worte können es nur umschreiben 

Und nie kann ich es vermeiden 

Neue Gedanken über das Denken,

Die mir Herz und Atem verrenken 

Zwischen Panik und Angst 

Zwischen Stille und Lärm 

Zur selben Zeit, im Körper 

Zu viel – für mich 

Alte Gedanken, neue Gedanken 

doch immer ein Schmerz, 

der tief sticht, bis mein ich zerbricht 

so viele Schatten und kein Licht 

Wo ist die Hoffnung?

Wo ist die Liebe? 

Ich sage es dir, 

die Gedanken sind Diebe 

Und wohin mit den Gedanken ?

Die mich quälen, 

von denen ich nicht kann erzählen 

Nimm sie mit lieber Wind, 

trage sie  fort, geschwind 

Und nimm mit meine Gefühle, 

Lass mich erkalten, 

Lass mich die Gedanken abschalten. 

-vhw

One thought on “Der Gedanke, der nie aufhört zu denken

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s